Unsere Geschichte

Autor:

Leonhard Moser

Wer steckt hinter Module8, und wie kommt ein junges Startup dazu in den Immobilienmarkt einzusteigen? Wir stellen uns vor und erzählen die Geschichte hinter den Modulhäusern.

Lebensqualität für die ländliche Region

Module8 ist eine Marke der regioHELP eGenmbH, einer Genossenschaft die sich bei ihrer Gründung der Steigerung der Lebensqualität im ländlichen Raum verschrieben hat. Aber beginnen wir von vorne. Als im Herbst 2018 die Genossenschaft gegründet wurde, war das tragende Projekt von regioHELP jenes, im Bezirk ein flächendeckendes Glasfasernetz zu errichten. Wir betrachteten es als Grundbedürfnis eines jeden Bürgers Zugang zu schnellem Internet zu haben und waren bzw. sind der festen Überzeugung, dass Regionen ohne diese notwendige Infrastruktur in Zukunft nicht mehr wettbewerbsfähig sein werden (Weitere Infos). Parallel zu diesem Projekt hielten wir unsere Augen jedoch nicht verschlossen vor weiteren Themen. Themen die wir im Sinne eines lebendigen und nachhaltigen ländlichen Raums bearbeiten wollten, um Lösungen für bestehende Probleme zu finden. Es dauerte nicht lange bis wir uns neben einem Projekt zu Bürgerbeteiligung bzw. einer Software für tragfähige Entscheidungsfindung (Weitere Infos) einer zweiten, unserer Meinung nach essentiellen Fragestellung widmeten:

Leistbarer Wohnraum?

Wie wird es in Zukunft möglich sein, leistbaren Wohnraum, vor allem für junge Menschen, zur Verfügung zu stellen. Gerade im Ort unseres Firmensitzes (Munderfing im Bezirk Braunau in Oberösterreich) war die Aktualität dieser Thematik augenscheinlich. Über 50 Personen (3000 Einwohner) waren hier auf der Suche nach freien Wohnungen oder Grundstücken. Gewidmetes Bauland wäre zwar vorhanden gewesen, stand jedoch nicht zum Verkauf. Wie sollte es also möglich sein, sich ohne eigenen Grund leistbaren Wohnraum zu schaffen?

Modulhäuser als Lösung

Die Lösung erscheint uns im Nachhinein als geradezu simpel. Denn obwohl viele Grundstücke nicht zum Verkauf stehen, sind die Besitzer Großteils interessiert an der Verpachtung ihrer „Wertanlage“. Modulare Wohnungen können relativ einfach auf einem gepachteten Grund errichtet bzw. wieder abtransportiert werden. Nun fehlte nur noch das passende Produkt. Wir hatten bereits seit längerer Zeit einen Entwurf in der Schublade und nun war es an der Zeit, einen passenden Produzenten zu finden. Unsere Anforderungen waren klar definiert: Nachhaltig, hochwertig, funktional und vor allem leistbar sollte unsere Tiny-House-Lösung sein, die als Starter-Wohnungen bzw. Firmen als Mitarbeiterwohnung dienen sollte. Wir durchforsteten unzählige Alternativen und wurden schließlich fündig. Bereits kurz Zeit später erweiterten wir unser Sortiment, um für beinahe jedes Wohnraumprojekt die passende Lösung zu bieten.

Also, sind Sie bereit für leistbaren Wohnraum? Simpel, schnell und authentisch: Hier kommt Module8!

Klein, fein und unglaublich praktisch

Genug gelesen?

Sie wollen mehr über unsere modularen Wohneinheiten erfahren oder sich den Traum vom leistbaren Eigenheim erfüllen? Geben Sie sich einen Ruck und kontaktieren Sie uns!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kann man sich Wohnen noch leisten?

Diese Frage stellen sich in letzter Zeit immer mehr Menschen, denn die Preisentwicklung von Wohnimmobilien kennt in den vergangenen Jahren nur eine Richtung, nämlich nach oben

Unsere Geschichte

Wer steckt hinter Module8, und wie kommt ein junges Startup dazu in den Immobilienmarkt einzusteigen? Wir stellen uns vor und erzählen die Geschichte hinter den Modulhäusern.